Studies 9

Frühe Mikroskopie

Beobachtung als Forschungspraxis
Mikroskopie im 17. Jh. als Verschränkung von Fragestellungen, Objekten, Methoden

Mikroskopie im 17. Jh. als Verschränkung von Fragestellungen, Objekten, Methoden

This publication is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-NC-SA 3.0 DE) Licence.

Mit dem Mikroskop wurde in den 1620er Jahren ein neues Instrument in die Naturforschung eingeführt, dessen Möglichkeiten man zunächst geradezu euphorisch begrüßte, gegen Ende des Jahrhunderts dann jedoch mit zunehmendem Zweifel bedachte. Beobachten mit dem Mikroskop entwickelte sich innerhalb dieser Jahre zu einer hoch spezialisierten Form der Naturforschung: Die Beobachtungen lösten sich zunehmend von den Fragestellungen traditioneller Kontexte von Wissenschaft wie Naturphilosophie, Naturgeschichte und Medizin. Die Untersuchungsobjekte wurden zunächst über Vergleiche beschrieben, dann aber in ein dichter werdendes Netz aus Analogien eingebunden. Ferner wurden beständig neue Techniken entwickelt oder an die Gegebenheiten angepasst. Die Untersuchungen entwickelten hinsichtlich dieser Aspekte einerseits eine produktive Eigendynamik, andererseits hatten die zunehmend individuellen Ziele und Vorgehensweisen der Akteure mit zur Folge, dass die Überprüfung der Beobachtungen oder eine Kooperation kaum noch möglich waren.
Show All

A

Aldrovandi, Ulisse

Aristoteles

B

Bacon, Francis

Borel, Pierre

Borelli, Giovanni Alfonso

Boyle, Robert

Buonanni, Filippo

C

Cesi, Federico

Craanen, Theodorus

D

Demokrit

Descartes, René

Divini, Eustachio

Drebbel, Cornelis

F

Faber, Johannes

Fontana, Francesco

G

Gale, Thomas

Galilei, Galileo

Gassendi, Pierre

Gessner, Conrad

Graaf, Reinier de

Grew, Nehemiah

Griendel von Ach, Johann Frantz

H

Ham, Johan

Harvey, William

Hermans, Paulus

Highmore, Nathaniel

Hooke, Robert

Hoskins, John

Hotton, Petrus

Huygens, Christiaan

Huygens, Constantijn (senior)

K

Kepler, Johannes

Kircher, Athanasius

L

Leeuwenhoek, Antoni van

M

Malpighi, Marcello

Mayherne, Thomas

Mersenne, Marin

Moffett, Thomas

O

Odierna, Giovan Battista

Oldenburg, Henry

P

Peiresc, Nicolas-Claude Fabri de

Persius (Aulus Persius Flaccus)

Plinius, Gaius Caecilius (Secundus)

Power, Henry

R

Rasch, Erasmus

S

Stelluti, Francesco

Swammerdam, Jan

U

Urban VIII (Maffeo Barberini)

V

Vergil (Publius Vergilius Maro)

W

Waller, Richard

Information

ISBN

978-3-945561-14-0

Pages

171

Publication Date

Feb. 27, 2017

Print on Demand

currently unavailable

Submitted by

Fynn Ole Engler